Publikation

image7

Erlebnisorte aus Stein und wasser

 

Die Schaffenskraft eines Erbauers von Wasserspielplätzen

 

Sandstein ist sein Element. Ästhetik, gutes Handwerk und Begeisterung sind seine

Arbeitsgrundlage. Der Autor gestaltet faszinierende Wasser-Sand-Spielanlagen, die

sowohl Kinder als auch Erwachsene begeistern.


  

In der Natur formt das Wasser über einen langen Zeitraum den Stein und es entstehen unzählige schöne Formspiele. Das ist ein Vorbild für mich und inspiriert mich in meinem Schaffen. Meine Arbeit im Bereich der Spielplatzgestaltung hat 2006 mit einem Wasserspielbereich in einer Dresdner Grundschule angefangen. Eine Landschaftsarchitektin suchte einen Steinmetz für dieses Projekt, der

sich künstlerisch und kreativ an der Gestaltung der Wasser-Sandanlage beteiligt. Als gelernter Steinmetz vorwiegend im Bau, Grabmalbereich und in der Denkmalpflege tätig, war das ein Wendepunkt in meiner Arbeit. Endlich konnte ich spielerisch an die Dinge herangehen. Es ging nun darum, etwas Schönes entstehen zu lassen, und um Faktoren wie: Es darf Spaß machen, zum Spielen anregen oder Kinder sollen etwas entdecken können.

Natürlich lebt meine Arbeit auch von dem Engagement meiner beiden Freunde und Kollegen, die mich seit einigen Jahren mit ihren Ideen und ihrer Freude an dieser Arbeit unterstützen. Zusammen mit einem der beiden habe ich eine Werkstatt, in der wir unsere Wasserspielobjekte herstellen.

Das Material ist fast ausschließlich ein hellgelber sächsischer Sandstein, der sich sehr gut bearbeiten lässt. Im Steinbruch suche ich mir selbst die Rohsteine aus, die möglichst eine naturgebrochene Form besitzen. Dadurch ist jeder Stein ein Unikat, der mich inspiriert. Manchmal

schaut da schon eine Form heraus, die nur noch freigelegt werden muss. Wichtig ist mir bei der Bearbeitung der Natursteine, dass es eine ausgewogene Balance zwischen dem Spielwert für die Kinder und dem gestalterischen Aspekt gibt. Eine, wie ich finde, schöne Eigenschaft des Sandsteins ist, dass er über die Jahre patiniert und eine natürlich grünlich-gräuliche Verfärbung annimmt.

So passt er sich gut der Umgebung an. Es entsteht der Eindruck, als würden die Steine schon immer so an dieser Stelle stehen.


Mehr dazu lesen Sie hier